Suche

Inhalt


Weihnachtsgeschenke für Flüchtlinge 2015

Schulhofgestaltung

Erste Eindrücke von unserem neugestalteten Schulhof




  27. Berliner Mini-Marathon 2015

Abraham macht sich auf den Weg - von Abschieden und Ankünften an St. Ursula

Abschied nehmen, Vertrautes verlassen, neue Wege gehen und den Aufbruch wagen: Das waren die Themen der Vorführung der sechsten Klassen, die mit einem Wortgottesdienst am Tag des Sommerfestes von St. Ursula verabschiedet wurden. Ein szenisches Stück zeigte den Aufbruch, den Abraham und seine Frau Hagar wagten, gerufen von Gottes Stimme. Pfarrer Carl-Heinz Mertz spendete im Anschluss an die Aufführung den Kindern, die nun auf weiterführende Schulen wechseln, den großen Priestersegen: "Der Herr segne Euch und behüte Euch ..."

    



Känguru-Mathewettbewerb

Im März nahmen 850.000 Schülerinnen und Schüler am 21. Känguru-Mathematikwettbewerb in Deutschland teil. Aus unserer Schule beteiligten sich 146 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3-6 daran. Die Klassen 3b, 5a, 6a und 6b nahmen sogar vollständig daran teil. Mit viel Eifer, Freude und Spaß knobelten sie an den gestellten Aufgaben. 

Alle erwarteten aufgeregt und gespannt die Auswertung, die am 13. Mai erfolgte. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde, eine Broschüre "Mathe mit dem Känguru 2015" und den "Preis für alle 2015", die Känguru-Knobel-Kette.


„Blumen für Bänke“ - Sag es doch mit Tulpen

Was für ein farbenfrohes Bild in St. Ursula! Tulpen in Rot, Lila, Pink oder Orange verwandelten die Aula unserer Schule in ein prächtiges Blumenmeer. Denn es war wieder einmal soweit: Pünktlich zum Frühlingsanfang organisierten der Förderverein und die Elternvertreter die Aktion "Blumen für Bänke", bei der die Eltern Tulpen gegen eine Spende für die Schule bestellen. Der Erlös von mehr als 470 Euro fließt in diesem Jahr in die Neugestaltung des Schulhofs. Mehr als 50 Familien beteiligten sich wieder an "Blumen für Bänke".

Tanja Moll vom Förderverein und eine Mutter besorgten am frühen Morgen 1500 Blumen auf dem Großmarkt und transportierten die Tulpen zu St. Ursula. Die Elternvertreter banden dann die bunten Sträuße klassenweise zusammen. Der Vorsitzende des Fördervereins, Florian Busch-Janser, besuchte alle Klassen und überreichte den Kindern ihre bestellten Tulpen, mit denen sie dann daheim ihre Familien erfreuen konnten. Auch Schulleiterin Frau Stepczynski und Schulsekretärin Frau Lohmüller wurden mit einem Strauß überrascht.

Florian Busch-Janser zog ein positives Fazit der Aktion: "Wir freuen uns über die große Nachfrage und die Spendenbereitschaft der Eltern." Also, liebe Eltern, schon mal vormerken: Auch im nächsten Jahr wird es Frühling, und dann blüht es in St. Ursula wieder für den guten Zweck!


         
Florian Busch-Janser überreicht die Tulpen                                                         Tanja Moll lädt die Blumen aus ihrem Auto


Herbstbasar für den guten Zweck war ein voller Erfolg

Der große Second-Hand-Basar am 9. und 10. Oktober 2014 war wieder ein gelungenes Beispiel für das Engagement von Eltern, Schülern und Lehrern an unserer Schule. Von dem Gesamtumsatz von 6300 Euro gingen 30 Prozent, also 1890 Euro, an den Förderverein der Schule. 

Organisiert hatten den Basar Andrea Reinfeld und rund 15 weitere engagierte Eltern. Frau Reinfeld, die seit 2004 zusammen mit Gudrun Plümecke den Schulflohmarkt in der Aula plant, und ihre Mitstreiter steckten nicht nur in die zwei Verkaufstage eine Menge Arbeit, sondern auch in die mehrwöchige Vorbereitung. Schließlich gab es viel zu tun: Etikettenausgabe, Vorsortierung, Verkauf, danach Rücksortierung, Kontrolle und Geldausgabe.

   

Alle T-Shirts waren bereits nach Größen sortiert                                           Organisatorin Andrea Reinfeld an der Basar-Kasse



speed4-Meisterschaften 2014

speed4-Schulmeisterschaft in Berlin Steglitz/Zehlendorf  

Vom 13.10.2014 bis 17.10.2014 besucht das speed4-Team Schulen in Berlin tipp1: ErnährungSteglitz/Zehlendorf. 



Erntedank 2014 - Hilfe für bedürftige Menschen in Zehlendorf

Erntedank feiern und darüber die Menschen in unserer direkten Umgebung nicht vergessen, die es schwer haben, die Grundbedürfnisse ihrer Familien zu decken - das war der Grundgedanke der Koopertion von St. Ursula mit der evangelischen Paulus-Kirchengemeinde in Zehlendorf.



Sommerfest 2014: Sponsorenlauf bringt rund 4300 Euro für Schulhof-Neugestaltung

Sonne und Wolken wechselten sich bei angenehmen 25 Grad ab – es waren ideale Wetterbedingungen für das große Sommerfest an St. Ursula. Knapp zwei Wochen vor dem Schuljahresende feierten Hunderte Schüler, Eltern und Verwandte sowie Lehrer und pädagogische Mitarbeiter ein fröhliches Fest, und das auch noch für einen guten Zweck: Rund 4300 Euro kamen allein beim Sponsorenlauf für die Neugestaltung des Schulhofs zusammen. Schulleiterin Frau Stepczynski: „Ich freue mich über das große Engagement von Schülern, Eltern und Lehrern. Besonders beim Sommerfest zeigt sich, dass  wir ein eingespieltes Team sind“. Begeistert war die Schulleiterin vor allem darüber, dass „die Kinder so fleißig laufen und damit unser Schulhofprojekt fördern“.
In der Tat war es beeindruckend anzuschauen, wie engagiert die gut 200 Läufer den Rundparcours über den Schulhof absolvierten, den Sportlehrer Herr Brzesny gemeinsam mit seinem Team aufgebaut hatte. Eine Runde war stolze 225 Meter lang. Die „Sponsoren“, also Eltern, Verwandte und Freunde zahlten für jede gelaufene Runde eine Mindestspende von zehn Cent, oft jedoch auch mehr! Runde um Runde drehten die jungen Läufer, versorgten sich an der Wasserstation mit Trinkbarem und ließen sich an der Ziellinie ihren Läuferpass abstempeln. Herr Brzesny: „Einige Schüler sind sogar mehr als 50 Runden gelaufen und haben den gesamten Pass abgestempelt bekommen!“

         



« vorherige Seite [ 1 2 3 ] nächste Seite »
Zum Seitenanfang springen